Frau in einer Sauna

Sauna Knigge

Damit das Saunabaden nicht unangenehm wird und Sie aus den falschen Gründen ins Schwitzen geraten, ist es wichtig die Verhaltensregeln zu kennen.

Planen Sie für ein Saunabad 2 Stunden ein, damit es entspannt bleibt.

Schritt 1:

Bevor es in die Sauna geht, sollte der Körper bei einer erfrischenden Dusche gereinigt werden. Das bereitet die Haut auf die Saunagänge vor. Es sollte darauf geachtet werden, sich nach dem duschen abzutrocknen, denn sonst kommt die Haut nicht so schnell ins Schwitzen. Zudem verstärken sich Körpergerüche, wie Schweiß vom Tag, bei warmer Luft.

 

Schritt 2:

Nachdem ein Platz in der Wunschsauna gefunden wurde, legen Sie ein ausreichend großes Handtuch auf den Liegebereich. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Füße ebenfalls nicht direkt auf dem Holz sind. Saunaanfängern empfehlen wir mit milden Temperaturen zu starten, um den Kreislauf nicht zu überfordern. Nutzen Sie zunächst die unteren Bänke zum Liegen, hier sind gemäßigtere Temperaturen. Ein Saunagang sollte 8-15 Minuten betragen, je nach Wohlbefinden.

 

Schritt 3:

Nach dem Saunagang sollten Sie sich abkühlen. Gehen Sie dafür zunächst an die frische Luft und bewegen Sie sich dabei, um den Kreislauf in Schwung zu bringen. Bevor Ihnen kalt wird, sollten Sie eine kalte Dusche nehmen oder sich mit einem Kaltwasser-Schlauch abkühlen. Beginnen Sie bei den Beinen und wandern dann hoch in Richtung Herz. Anschließend empfiehlt sich ein warmes Fußbad. Das erweitert die Blutgefäße und ermöglicht so den Wärmetransport aus dem Körperinneren an die Hautoberfläche. Nochmalige Kaltwasseranwendungen trainieren besonders intensiv die Blutgefäße und erhöhen die Widerstandsfähigkeit Ihres Körpers.

 

 

Schritt 4:

In der Ruhephase geht es darum, seinen Körper bewusst wahrzunehmen und die volle Wirkung des Saunaganges zu spüren. Sie sollten sich für diese Phase genügend Zeit nehmen, um die Entspannung auch beizubehalten. Die Pausen zwischen den Saunagängen sollten circa der Zeit eines Saunaganges entsprechen. Wichtig ist, dass genügend Flüssigkeit zu sich genommen wird, um eine Dehydrierung des Körpers zu verhindern. Schließen Sie die Augen und lassen Sie Ihre Gedanken schwelgen oder nutzen Sie die Zeit und lesen ein schönes Buch. Das Smartphone sollte in dieser Phase in der Tasche bleiben