Wooden Surface

AUS DEM RICHTIGEN HOLZ MUSS DIE SAUNA GESCHNITZT SEIN.

Holz ist ein wertvolles Naturprodukt, das wir schätzen und bestmöglich einzusetzen wissen. Das richtige Holz entscheidet darüber, wie wohl Sie sich in Ihrer Sauna fühlen.

Im Saunabau werden Elemente aus Glas oder Stein aus Designgründen immer beliebter, doch um eine gute hygroskopische Wirkung gewährleisten zu können, ist es ist notwendig den Großteil der Sauna aus Holz zu fertigen. Neben Vorteilen wie Robustheit, Stabilität und Widerstandsfähigkeit ist Holz gegenüber anderen Baustoffen in der Lage Wärme zu speichern, ohne dass es selbst heiß wird und es zu Verbrennungen kommen kann. Des Weiteren gibt das Holz die gespeicherte Wärme während des Saunierens wieder gleichmäßig ab und nimmt die während eines Aufgusses entstehende Luftfeuchtigkeit auf, wodurch die Temperatur gehalten werden kann und es zu einem angenehmen Klima kommt. Zu guter Letzt ist der natürliche und aromatisch Duft des Holzes nicht aus einer Sauna wegzudenken und sorgt für die richtige Saunaatmosphäre. Bei bemberg bieten wir eine Auswahl an hochwertigen Hölzern für das individuelle Design. 

Welche Holzarten wir Ihnen anbieten

Fichte

Die karelische Fichte ist ein sehr widerstandsfähiges Holz und ist somit besonders interessant im Saunabau. Das Fichtenholz hat eine sehr feinporige Struktur und verleiht mit seinen kleinen Asteinschlüssen der Sauna einen natürlichen und klassischen Look.

Weißlinde

Lindenholz hat eine geringe Dichte, wodurch sich das Holz selbst nicht stark aufheizt. Das Saunaklima erwärmt sich umso schneller. Linde ist sehr langlebig und produziert keinen Harz. Die Weißlinde hat kaum bis keine Asteinschlüsse, wodurch der Sauna ein sehr edler und moderner Look verliehen wird. Die Linde gibt der Sauna ein sehr angenehmes Aroma.

Erle

Die Erle kommt vor allem in Nordeuropa sowie West-Sibirien und Teilen Nordamerikas vor. Erle ist ein weiches offenporiges Holz und dadurch gut für den Saunabau geeignet. Die Farbe ist leicht orange bis bräunlich übergehend. Erle ist ein gleichmäßig struk­turiertes Holz mit porenlos erschei­nender Oberfläche und wirkt dadurch sehr edel.

Abachi

Die Holzart Abachi gehört zu den Weichhölzern und ist dadurch splitter- und harzfrei. Dies bietet bereits die perfekte Eigenschaft für die Verwendung in der Innenausstattung einer Sauna (Bänke, Kopfstützen, Rückenlehnen). Doch es gibt einen weiteren Vorteil, denn aufgrund der geringen Dichte nimmt das Holz die Wärme in der Sauna nur gering auf und ist daher ein "schlechter Wärmeleiter". Dies schützt vor einer Überhitzung des Holzes und führt zu einer angenehmen Wärme bei Kontakt mit dem Körper.